Lade...

IT. Ganz. Einfach.

In fünf Schritten zu mehr Sicherheit.

Tipps für mehr Sicherheit in Ihrer IT.

Checkliste für Ihr Unternehmen


Das wichtigste zu Beginn: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter! Diese stehen an erster Stelle, wenn es um den Schutz Ihrer Daten geht.
Sind diese Vorbereitet und für das Thema Datenschutz sensibilisiert, laufen auch sog. Social Engineering Angriffe ins Leere.
Wichtige Verhaltensregeln sind:
  • Öffnen Sie keine verdächtigen Mails beziehungsweise verdächtige Dateianhänge und Links. Selbst wenn die Mails von Ihnen bekannten Adressen stammen, bietet das keine Sicherheitsgarantie.
  • Starten Sie keine ausführbaren Dateien, die Ihnen nicht hundertprozentig vertrauenswürdig erscheinen.
  • Lassen Sie keine Unbekannten "zu Wartungszwecken" aus der Ferne auf Ihren Rechner zugreifen.
  • Achten Sie darauf, dass Microsoft Office keine Makros ausführt.
  • Auch PDF-Dateien können manipuliert sein und Schadcode auf Ihrem Rechner ausführen. Im Zweifelsfall: Finger bzw. Mauszeiger weg!
Aktueller Virenschutz ist unverzichtbar, so können Sie Infektionen vorbeugen. Besonders ist darauf zu achten, dass Ihre Anti-Viren Software regelmäßig - am besten stündlich - Updates aus dem Internet herunterlädt und diese auf all Ihren im Netzwerk befindlichen Geräten installiert. Vergessen Sie dabei auch nicht Ihre Mobil-Geräte wie Telefone oder Tablets. Auch diese können als Einfallstor für Viren missbraucht werden.
Machen Sie regelmäßig Backups auf externen Speichermedien und trennen Sie diese vom Netz. Prüfen Sie unbedingt, ob Sie die Daten aus der Sicherung auch wiederherstellen können - erst dann können Sie sich auch sicher sein. Je nach Wichtigkeit Ihrer Daten sollten Sie unterschiedliche Sicherungsstrategien erarbeiten und diese in Ihrem Unternehmen automatisiert umsetzen.
Halten Sie Ihre Systeme auf dem neuestem Stand und spielen Sie regelmäßig Sicherheitsupdates auf: nur so sind Ihre Computersysteme sicher! Stellt der Hersteller für Ihre Geräte keine Updates mehr zur Verfügung, (bspw. Windows XP) sollten Sie gewährleisten, dass diese nur noch in einem geschützten Umfeld ausgeführt werden. Die Segmentierung Ihres Netzwerks in unterschiedliche Adressbereiche (VLAN) kann ein Ansatzpunkt sein, um beispielsweise CNC-Maschinen im produzierenden Gewerbe weiterhin sicher zu betreiben.
"geheim", "123456" oder gar "hallo" sind keine sicheren Passwörter! Verwenden Sie nur Passwörter mit mindestens acht Zeichen, in denen auch Sonderzeichen wie "&%$(§)" vorkommen und achten Sie darauf, diese nach Möglichkeit auch regelmäßig zu ändern.
Benutzen Sie ggf. einen Passwort-Manager, um möglichst viele verschiedene Passwörter zu verwalten. So können Sie für jedes System bzw. jeden Internet-Zugang (bspw. Amazon, Google, iTunes, Facebook) ein eigenes, gesondertes Passwort erstellen.

Sie möchten erfahren, wie wir Ihr Unternehmen schützen?
Dann lernen Sie uns kennen.

Persönlich

+49-6431-2620-575
info@digitalbuero-limburg.de

Vor Ort

Bahnhofstr. 9
65549 Limburg a. d. Lahn